Heimische ZierGräser

Gerade im Winter wünschen sich viele etwas Struktur in ihren Hortus oder Naturgarten. Gräser erfreuen uns auch noch im Herbst und Winter, wenn sie stehen bleiben, mit ihrem bizarren Anblick.


Heimische Gräser gedeihen an feuchten, schattigen oder auch trockenen Stellen im Hortus, solange der Boden nicht zu mager ist. Manche Gräser jedoch funktionieren sogar noch im Steingarten.

 

Die Stauden dieser Kategorie sind produziert mit torffreier Erde und in Töpfen aus Recyclingmaterial! Die Produktion ist Bioland-zertifiziert und arbeitet nach Richtlinien nachhaltiger Produktion. So startet der Natur- und Umweltschutz schon bei der Produktion.

 

Preistransparanz: Durch den Einkauf in unserem Online-Shop unterstützt du das Anlegen und Pflegen naturnaher Flächen, sog. "Lebensinseln". Der gesamte Gewinn fließt in die Förderung naturnaher Flächen. Es kann daher sein, dass manche Preise von den Preisen bei einem Kauf direkt ab Hersteller abweichen. Mehr dazu in den FAQ

 

Hain-Simse (Luzula nivea)

Schnee-Marbel

 

lockerhorstig wachsendes, heimisches Waldgras für halbschattige, eher kalkarme Standorte in Steingärten oder Gehölzpartien, verträgt Wurzeldruck, schön bewimperte Blätter und elegante weiße Blütenpuschel

 

Herkunft: in Mitteleuropa heimisch

Blütezeit: VI-VII

Blütenfarbe: weiß

Wuchshöhe: 20/40 cm

Wuchsform: horstig, kurze Ausläufer, Selbstaussaat

Pflanzung: in Gruppen oder flächig

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Gehölzunterpflanzung, Beet

Winterhärte: sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

5,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Hänge-Segge (Carex pendula)

Riesen-Segge

 

heimisches Waldgras mit überhängenden, immergrünen blättern und Blüten, braucht Platz, Samenstände gegen Selbataussaat rechtzeitig abschneiden, für locker-humose, gerne feuchte Böden.

 

Blütezeit: VI-VII

Blütenfarbe: bräunlich

Wuchshöhe: 50-90 cm

Wuchsform: horstig, Selbstaussaat

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: frisch bis feucht

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Freifläche, Teichrand, Gehölzrand

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Perlgras (Melica ciliata)

Sibirische Perlgras / Wimpern-Perlgras

 

zierliches, horstig wachsendes, heimisches Gras mit bogig überhängenden, zylindrischen Blütenähren, starke Selbstaussaat, für Steinschutt und Felsfluren in Steinanlagen, braucht durchlässigen, humus- und nährstoffarmen Boden. Das Saatgut für Melica ciliata stammt aus dem Ursprungsgebiet UG-11.

 

Blütezeit: V-VII

Blütenfarbe: weiß

Wuchshöhe: 30-60 cm

Wuchsform: horstig, Selbstaussaat

Pflanzung: in Gruppen 

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Freifläche, Steingarten

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Reitgras (Calamagrostis x acutiflora)

Reitgras "Karl Förster"

 

Straff aufrecht wachsendes Gras mit locker gefächerten Blütenrispen, besonders wertvoll durch frühe, sterile Blüten, schöne Herbstfärbung, für lockere, mäßig nährstoffreiche Böden

 

Blütezeit: VII-VIII

Blütenfarbe: braun

Wuchshöhe: 60/120 cm

Wuchsform: horstig

Wasserbedarf: trocken bis frisch

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Freifläche, Beet

Winterhärte: sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Schillergras (Koeleria glauca)

Blaues Schillergras

 

Koeleria glauca das Schillergras ist ein heimisches, horstig wachsendes Gras mit feinen, blaugrünen Blättern und dichten Blütenrispen, das immergrüne Gras sät sich manchmal auch selber aus und wächst gerne auf trockenen, durchlässigen, nährstoffarmen Böden, auch Sandrasen. Im Garten pflanzt man es am Besten in ein Magerbeet oder den Steingarten, Koeleria glauca ist wunderschön zusammen mit Nelken, Glockenblumen und Jasione

 

Blütezeit: VI-VII

Blütenfarbe: braungrün

Wuchshöhe: 10/30 cm

Wuchsform: horstig, leichte Selbstaussaat

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Freifläche, Steingarten

Winterhärte: sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Schwingel (Festuca glauca)

Blau-Wingel

 

Heimischer Schwingel, immergrün, für trockene, eher nährstoffarme Böden

 

Blütezeit: VI-VII

Blütenfarbe: braun

Wuchshöhe: 20-30 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Freifläche, Steingarten

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Silberährengras (Stipa calamagrostis)

Silber-Raugras

 

heimisches Gras, eines der schönsten und am längsten blühenden Gräser überhaupt, die Halme mit den erst goldenen und dann silberfarbenen Blütenrispen hängen elegant über, sehr anpassungsfähig, gerne trocken, durchlässig und kalkreich

 

Herkunft: in Mitteleuropa heimisch

Blütezeit: VII-IX

Blütenfarbe: gelblich-weiß

Wuchshöhe: 50-80 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Freifläche, Beet

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Wald-Marbel (Luzula sylvatica)

Luzula sylvatica 

 

Als Bodendecker verwendbare, kurze Ausläufer treibende heimische Waldpflanze mit dunkelgrünen, breiten Blättern, für mäßig nährstoffreiche Böden in Gehölznähe

 

Blütezeit: V-VI

Blütenfarbe: gelbbraun

Wuchshöhe: 20/40 cm

Wuchsform: Ausbreitung durch kurze Ausläufer

Wasserbedarf: frisch

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Gehölzrand

Winterhärte: sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

Kann vor Ort im Laden gekauft werden: Nein

  

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Ziergräser: Für Hortus und Naturgarten

In vielen Gärten finden wir Pampasgras, Chinaschilf oder ähnliche, fremdländische Grasarten. Sie sehen toll aus, keine Frage. Für heimische Insekten bringen sie rein gar nichts. Sie kennen sie nicht. Das Pfeifengras hingegen ist Futterpflanze für viele heimische Schmetterlinge und erfüllt trotzdem den Anspruch eines hochwertigen Ziergrases – nur, es ist eben nicht reine Zierde! Gräser geben deinem Garten im Sommer wie im Winter Struktur, egal, ob in einem Schattenbeet oder in der Sonne im Steingarten. Geschickt angeordnet und mit Erfahrung gepflanzt, lassen sich eindrucksvolle Beete damit schaffen. Zwischen heimischen Stauden sorgen sie für die nötige Abwechslung im Garten.