GEHÖLZ-SET "HORTUS-LEBENSINSEL"

Gehölze für die Puffer-Zone

 

Biologe, Journalist und naturnaher Grünplaner, Prof. Reinhard Witt und die Biologen Ingo Kowarik und Helmut Zwölfer listen in verschiedenen Veröffentlichungen besonders wertvolle Gehölze für einheimische Wildbienen, Hummeln, Vögel und Säugetiere.

 

Ein Querschnitt der wichtigsten Gehölze für "gesunde Gärten" ist in diesem Set zusammengestellt.

 
Preistransparanz: Durch den Einkauf in unserem Online-Shop unterstütz
t du das Anlegen und Pflegen naturnaher Flächen, sog. "Lebensinseln". Der gesamte Gewinn fließt in die Förderung naturnaher Flächen. Es kann daher sein, dass manche Preise von den Preisen bei einem Kauf direkt ab Hersteller abweichen. Mehr dazu in den FAQ


Eberesche

Sorbus Aucuparia

 

Die Eberesche bekommt weiße Blütendolden im Mai bis Juni, der rote Beerenschmuck im Herbst wird sehr gern von Vögeln genommen. Dieser kleine Baum, oft auch mehrstämmig, wird bis 15 m hoch und findet als Landschaft- und Knickgehölz Verwendung, eignet sich aber auch als Hausbaum. Die Eberesche ist sehr wertvoll für die Fauna. Mehr als 80 verschiedene Lebewesen nutzen den Nektar, die Früchte und auch die Blätter als Nahrungsquelle. Darunter zahlreiche Insekten, Vogelarten und auch Säugetiere wie Fuchs und Rehe. Aus den Beeren lassen sich neben Marmelade und Gelee auch Liköre herstellen. Roh sind die Beeren für den Menschen nicht genießbar. Der Süßstoff "Sorbit" ist in den Beeren enthalten.

 

Blütezeit: Mai, Juni

Standort: sonnig

Boden: keine besonderen Ansprüche

Rückschnitt: Schnittverträglich, möglichst jedoch keinen Rückschnitt

Lieferung: Heister ohne Ballen 100 bis 125 cm hoch

Versandzeit: Oktober bis April

7,95 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Eingriffeliger Weißdorn

Crataegus monogyna

 

Der Eingriffelige Weißdorn bekommt weiße Blüten im Mai (immer mit nur einem Griffel), die roten Beeren erscheinen im Spätsommer und besitzen entsprechend der Griffelzahl auch nur einen Samen.

Dieser einheimische Strauch mit einer Höhe von bis zu 8 Metern läßt sich sehr gut für Hecken, als Windschutz-, Vogelschutz- und Landschaftsgehölz verwenden und ist sehr schnittfest sowie schattenverträglich. Weitere deutschen Namen für den Weißdorn sind beispielsweise Mehlbeere, Hagedorn, Heckendorn oder Zaundorn.

 

Blütezeit: Mai, Juni

Standort: Sonnig

Boden: Lehmiger, tonhaltiger Boden

Rückschnitt: Schnittverträglich für Ausgleichs und Verjüngungsschnitt

 

Lieferung: Containerpflanze 60 bis 100 cm hoch

Versandzeit: Ganzjährig lieferbar

7,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Einheimische Felsenbirne

Amelanchier ovalis

 

Amelanchier ovalis ist ein in Mitteleuropa verbreiteter Strauch. Die weiße Blüte erscheint meistens Ende April/Anfang Mai. Im Juli reifen die dunkelblauen, fast schwarzen, leicht bereiften Früchte heran. Sie sind essbar und lassen sich zu Marmelade oder Saft verarbeiten. Diese einzige in Europa heimische Felsenbirnenart erfreut mit großem Blütenreichtum und vielen Früchten. Sie ist für Mensch und Tier von großem Nutzen.

Als Solitär, in naturnahen Gärten, als Vogel- und Bienenweide oder in lockeren Wildobsthecken findet diese Felsenbirne ihre Verwendung.

 

Blütezeit: April, Mai

Standort: Sonnig bis halbschattig

Boden: Sandig, durchlässig

Rückschnitt: Schnittverträglich

 

Lieferung: Containerpflanze 40/60 cm

Versandzeit: Ganzjährig lieferbar

9,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Faulbaum

Rhamnus frangula

 

Kratzt man die Rinde dieses sommergrünen Strauchs an, wird ein fauliger Geruch freigesetzt. Die von Insekten im Mai vielbesuchte Blüte ist eher unscheinbar, die Früchte im Herbst sind rot bis schwarz. Dieses heimische Gehölz bis 5 m Höhe ist sehr anspruchslos und windfest. Die Blätter dienen den Raupen des Zitronenfalters als Nahrung.

Mit etwas Glück kann man den Faulbaumbläuling, einen Schmetterling der auf den Faulbaum spezialisiert ist, entdecken.

 

Blütezeit: Mai, Juni

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: mäßig nährstoffreich

Rückschnitt: Erhaltungsschnitt im Frühjahr

Lieferung: Strauch, 60 bis 100 cm hoch

Versandzeit: Mitte Oktober bis April

4,45 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Haselnuss

Corylus avellana

 

Die Hasel ist ein bekannter einheimischer Wildstrauch mit gelben Blütenkätzchen im zeitigen Frühjahr und den bekannten Haselnüssen im Herbst. Die weiblichen rötlichen Blüten erscheinen parallel zu den Kätzchen und sind relativ klein.

Dieses starkwüchsige Gehölz mit einer Endhöhe von 4 bis 6 m ist geeignet für Knick- und Landschaftsbepflanzungen sowie Fruchthecken. Die Haselnuss verträgt auch einen starken Rückschnitt und treibt danach buschig wieder durch.

 

Blütezeit: Februar, März

Standort: Sonnig

Boden: tiefgründig humushaltig

Rückschnitt: Sehr schnittverträglich

 

Lieferung: Strauch, 60 bis 100 cm hoch

Versandzeit: Oktober bis Mai

3,99 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Kornelkirsche

Cornus mas

 

Die Kornelkirsche bekommt eine sehr frühe gelbe Blüte, oft schon im Februar, die äußerst interessant für Bienen ist. Die im Herbst reife Frucht, die Kornelkirsche, besitzt einen sehr hohen Vitamin C-Gehalt und kann zu Marmeladen, Gelee o.ä. verarbeitet werden.

Dieser heimische Strauch wird gerne für Knick- und Landschaftsbepflanzungen sowie als Heckengehölz verwendet. In große Gärten ist er auch als Zier- und Fruchtgehölz einsetzbar. Die einfache Kornelkirsche, die Sie bei uns kaufen können, wird durch Aussaat vermehrt.

 

Blütezeit: Februar, März

Standort: Sonnig bis halbschattig

Boden: Sandig bis lehmig

Rückschnitt: Schnittverträglich

 

Varianten: Strauch, 40 bis 60 cm hoch, Solitärpflanze 100 bis 125 cm
Versandzeit: Oktober bis Anfang Mai

 

4,29 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Salweide

Salix Caprea

 

Die Salweide ist aufgrund ihrer sehr frühen Blütezeit im Jahr eines der wichtigsten Bienennährgehölze. Aber nicht nur Bienen sondern auch früh fliegende Falterarten wie z.B. der Zitronenfalter nehmen das zeitige Nahrungsangebot von Salix caprea gerne an. Nahezu 100 Schmetterlings- und Käferarten dienen sowohl die Blüten als auch die Blätter als Futterquelle. Die Rinde der Weide enthält Gerbstoffe, daher hat die Pflanze auch in der Heilkunde Bedeutung.

 

Blütezeit: März, April

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: Sandig bis lehmig (kalktolerant)

Rückschnitt: schnittverträglich (für natürlichen Kronenaufbau nicht schneiden)

 

Lieferung: Strauch, 60 bis 100cm hoch

Versandzeit: Oktober bis Mai

3,49 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Schwarzer Holunder

Sambucus Nigra

 

Derzeit nicht lieferbar!

 

Der weit verbreitete Strauch mit weißen Doldenblüten im Juni und den bekannten schwarzen Holunderfrüchten im Herbst wird sehr intensiv medizinisch verwendet. Der Schwarze Holunder fühlt sich auf nährstoffreichen, leicht feuchten Böden sehr wohl und entwickelt sich zu einem buschigen, bis zu 7 m hohen Strauch. Den Norddeutschen ist dieser Strauch vor allem als Fliederbeere geläufig. Die Blüten wie auch die Früchte können in der Küche zu Leckereien weiterverarbeitet werden, wenn man sich auskennt.

 

Blütezeit: Mai, Juni

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: humose, kalkhaltige Gartenböden

Rückschnitt: Verjüngungsschnitt

 

Lieferung: Containerpflanze geschnitten

Versandzeit: Ganzjährig lieferbar

6,95 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Vogelkirsche

Prunus Avivum

 

Die Vogelkirsche ist ein einheimisches Gehölz mit einfachen, weißen Blüten (April/Mai), im Herbst erscheinen kleine schwarz-rote essbare Kirschen.

Dieser Baum, auch mehrstämmig, wird 15 bis 20 m hoch und liebt tiefgründige Böden und einen Standort in voller Sonne. Er ist vollkommen winterhart und in Europa weit verbreitet. Die Vogelkirsche wird zudem auch forstlich genutzt, da das Holz von Prunus avium sehr wertvoll ist.

 

Blütezeit: April, Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: Lehmig, kalkig, nährstoffreich

Rückschnitt: schnittverträglich

 

Lieferung: Heister ohne Ballen, 100 bis 120 cm hoch

Versandzeit: Oktober bis Mai

8,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Wilde Brombeere

Sorbus Aucuparia

 

Im Mai erscheinen die einfachen weißen Doldenblüten, aus denen im Herbst die essbaren Brombeeren entstehen.

Dieser bekannte Wald- und Knickbewohner bildet mit seinen langen, bewehrten Trieben undurchdringliche Büsche und Dickichte.

 

Blütezeit: Mai, Juni

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: keine besonderen Ansprüche

Rückschnitt: Erziehungsschnitt

 

Lieferung: Containerpflanze 30/40 cm

Versandzeit: Ganzjährig lieferbar

6,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 14 Tage1

Hinweis: Sie können diese Gehölze zum Teil auch als größere Pflanzen von uns beziehen. Bitte senden Sie Ihre Anfrage dazu an: info@lebensinseln-shop.de Vielen Dank!