Heimische Farne

Gerade im Schatten zwischen Sträuchern oder in Spalten von schattigen Steingärten bieten sich Farne an. Sie wachsen aber auch am Fuß von Bäumen oder in den Spalten der Rinde.


Heimische Farne gedeihen an feuchten, schattigen oder halbschattigen Stellen im Hortus. Manche Farne brauchen jedoch auch sandigen Boden. So unterscheiden sich die Ansprüche deutlich und für jeden Hortus ist mit Sicherheit etwas passendes zu finden.

 

Die Stauden dieser Kategorie sind produziert mit torffreier Erde und in Töpfen aus Recyclingmaterial! Die Produktion ist Bioland-zertifiziert und arbeitet nach Richtlinien nachhaltiger Produktion. So startet der Natur- und Umweltschutz schon bei der Produktion.

 

Preistransparanz: Durch den Einkauf in unserem Online-Shop unterstützt du das Anlegen und Pflegen naturnaher Flächen, sog. "Lebensinseln". Der gesamte Gewinn fließt in die Förderung naturnaher Flächen. Es kann daher sein, dass manche Preise von den Preisen bei einem Kauf direkt ab Hersteller abweichen. Mehr dazu in den FAQ.

 

Frauen-Farn (Athyrium filix-femina)

Athyrium filix-femina

 

Wald-Frauenfarn, wüchsiger, robuster, heimischer Farn mit 2-3fach gefiederten, filigranen Wedeln, hellgrün und leicht überhängend, sehr anpassungsfähig, bevorzugt frische bis feuchte, nicht zu kalkreiche Böden.

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 50-90 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: frisch bis feucht

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Gehölzrand, Beet

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

 

6,20 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Goldschuppen-Farn (Dryopteris affinis)

Dryopteris affinis

 

Goldschuppenfarn / stattlicher heimischer Farn mit trichterartigem Wuchs, wintergrün, schöner Austrieb, goldbraun leuchtend, robust und anpassungsfähig, für locker-humose, lehmige, nährstoffreiche Böden.

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 50-100 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: frisch bis feucht

Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten

Verwendung: Freifläche, Beet, Gehölzrand

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Hirschzungen-Farn (Phyllitis scolopendrium)

Phyllitis scolopendrium

 

Neu: Asplenium scolopendrium / heimische Art mit ledrigen, breiten, ungefiederten, immergrünen Wedeln, bevorzugt feuchte, kalkhaltige Laubhumusböden.

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 30-50 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: frisch bis feucht

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Gehölzrand, Steingarten

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Rippen-Farn (Blechnum spicant)

Blechnum spicant

 

Heimische Art mit glänzend immergrünen, ledrigen, einfach geteilten Wedeln, für locker-humose, saure, nährstoffarme Böden an kühlen, feuchten Plätzen.

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 10-30 cm

Wuchsform: kurze Ausläufer

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: frisch bis feucht

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Gehölzrand, Beet, Steingarten

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Streifenfarn (Asplenium trichomanes)

Asplenium trichomanes

 

Zierlicher, heimischer Farn, auch Steinfeder genannt, einfach gefiederte, wintergrüne Blätter, schön für Mauerfugen oder Baumstümpfe, gerne frischer Boden, verträgt aber auch Trockenheit

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 10 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: trocken bis frisch

Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten

Verwendung: Steingarten, Mauerfugen

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,10 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Tüpfel-Farn (Polypodium vulgare)

Polypodium vulgare

 

sehr anpassungsfähige, heimische Heilpflanze mit kriechendem Rhyzom, bildet mit der Zeit kleine Bestände, feste, 2-fach gefiederte flache Wedel, immergrün, schön für Tröge und Mauerfugen, verträgt auch Trockenheit, bevorzugt eher kalkarme, humose Böden

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 20-40 cm

Wuchsform: kriechendes Rhyzom

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: trocken bis frisch

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Verwendung: Steingarten, Gehölzrand

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,10 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Wurm-Farn (Dryopteris filix-mas)

Dryopteris filix-mas

 

weltweit verbreiteter, heimischer Farn, sehr anpassungsfähig, horstig wachsend, verträgt bei ausreichend Feuchtigkeit auch Sonne

 

Blütezeit: keine Blüte

Blütenfarbe: keine Blüte

Wuchshöhe: 80-120 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: frisch

Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten

Verwendung: Freifläche, Gehölzrand

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: teilweise

giftig: nein

 

6,10 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Farne: Die ältersten Pflanzen der Welt

Der Straußenfarn bzw. Trichterfarn ist eine Farnart, die sich auch als trittfester Bodendecker im Garten eignet. Wegen starker Biotop- und Standortzerstörung stehen einige der ca. 40 in Deutschland heimischen Farnarten unter Naturschutz. Zum Beispiel der Hirschzungenfarn und der Königsfarn, die auf der Roten Liste für gefährdete Pflanzen vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) zu finden sind. Aufgrund des guten Aufbaus ihres Wasserleitungssystems können Adlerfarn, Mauerraute und Ruprechtsfarn auch an einem sonnigen und trockenen Standort gedeihen. (vergl. https://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/farne.aspx)