BIO-Kräuter

Du möchtest in der Hotspot-Zone ein Kräuterbeet für Wildbienen, Hummeln & Co. anlegen? Blühende Kräuter sind sehr wertvolle Nährpflanzen. Manche Schmetterlingsraupen sind auf Kräuter als Futterpflanzen spezialisiert.


Die Kräuter sind natürlich auch ideal für die Küche geeignet. Wenn Sie einige davon stehen lassen, bis sie blühen, werden sie schnell Schmetterlinge und Bienen daran beobachten können.

 

Die Stauden dieser Kategorie sind produziert mit torffreier Erde und in Töpfen aus Recyclingmaterial! Die Produktion ist Bioland-zertifiziert und arbeitet nach Richtlinien nachhaltiger Produktion. So startet der Natur- und Umweltschutz schon bei der Produktion.

 

Preistransparanz: Durch den Einkauf in unserem Online-Shop unterstützt du das Anlegen und Pflegen naturnaher Flächen, sog. "Lebensinseln". Der gesamte Gewinn fließt in die Förderung naturnaher Flächen. Es kann daher sein, dass manche Preise von den Preisen bei einem Kauf direkt ab Hersteller abweichen. Mehr dazu in den FAQ

 

Baldrian (Valeriana officinalis)

Echter Baldrian

 

Valeriana officinalis ist eine reichblühende, heimische Heilpflanze für feuchte bis nasse Standorte, der Echte Baldrian eignet sich für den Kräutergarten oder in naturnahen Pflanzungen.

 

Blütezeit: VI-VIII

Blütenfarbe: weiß

Wuchshöhe: 100-130 cm

Wuchsform: horstig

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen

Wasserbedarf: frisch bis feucht

Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten

Verwendung: Freifläche, Kräutergarten

Winterhärte: sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

 

6,10 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Bärlauch (Allium ursinum)

Allium ursinum

 

heimische Frühlingsstaude mit starkem Knoblaucharoma, Verwendung in der Küche finden die jungen Blätter für Saucen und Pesto, zieht nach der Blüte ein, sehr konkurrenzstark, für im Frühling frische, später trockene, humusreiche Böden. Das Saatgut von Allium ursinum stammt aus dem Ursprungsgebiet UG-16.

 

Herkunft: in Mitteleuropa heimisch

Blütezeit: IV-V

Blütenfarbe: weiß

Wuchshöhe: 30-50cm

Wuchsform: horstig, starke Selbstaussaat

Pflanzung: in Gruppen

Wasserbedarf: frisch

Lichtbedarf: Halbschatten, Schatten

Verwendung: Gehölz, Gehölzrand

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

 

6,10 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Liebstöckel (Levisticum officinale)

Levisticum officinale

 

bekannte, Heil- und Würzpflanze des Bauerngartens, auch Maggi-Kraut genannt, unentbehrlich für Suppen, Staude mit buschigem Wuchs, braucht Platz, für locker-humose, gerne auch halbschattige Plätze.

 

Blütezeit: VII-VIII

Blütenfarbe: grüngelb

Wuchshöhe: 120 cm

Wuchsform: horstig

Wasserbedarf: normal

Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten

Verwendung: Kräutergarten

Winterhärte: sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

 

5,90 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Majoran, Gewöhnlicher Dost (Origanum vulgare)

Origanum vulgare

 

heimische Magerrasenart, breitet sich durch kurze Ausläufer und Aussaat stark aus, gute Bienenweide, aromatische Blätter, für durchlässige, schottrig-lehmige, eher kalkhaltige Böden

Das Saatgut für Origanum vulgare stammt aus dem Ursprungsgebiet UG-16.

 

Blütezeit: VII-IX

Blütenfarbe: rosa

Wuchshöhe: 20-40 cm

Wuchsform: Ausbreitung durch kurze Ausläufer

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen 

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Freifläche, Beet

Winterhärte: Sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

 

5,50 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

Rosmarinus officinalis

  

Eingewachsene Pflanzen sind bis -20 °C winterhart, feste Nadeln, sehr aromatisch, für durchlässige, mineralische Böden, Frühjahrspflanzung empfehlenswert, in rauen Gegenden leichter Winterschutz zu empfehlen.

 

Herkunft: Südeuropa

Blütezeit: III-V

Blütenfarbe: blau

Wuchshöhe: 60-100 cm

Wuchsform: Halbstrauch

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Kräutergarten, Steingarten, Kübel

Winterhärte: bis -20°C winterhart

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,90 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Salbei (Salvia officinalis)

Salvia officinalis

 

buschiger, stark aromatischer Halbstrauch, traditionelle Heilpflanze, beliebtes Würzkraut, kann in strengen Wintern zurückfrieren, für durchlässige, kalkhaltige, mäßig nährstoffreiche Böden.

 

Blütezeit: VII-VIII

Blütenfarbe: blau

Wuchshöhe: 40 cm

Wuchsform: Halbstrauch

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Beet, Kräutergarten

Winterhärte: gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

5,50 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Echter Thymian (Thymus vulgaris Duftkissen)

Thymus vulgaris Duftkissen

 

Thymus vulgaris Duftkissen ist eine wüchsige, robuste, graulaubige und kompakte  Auslese, die über Stecklinge vermehrt wird. Das kräftige Aroma und die reiche Blüte zeichnen diese sowohl als Zierpflanze als auch als Küchenkraut zu verwendende Sorte aus. Der Standort sollte sonnig und durchlässig sein.

 

Herkunft: Mittel- und Südeuropa, Kulturform

Blütezeit: VI-VII

Blütenfarbe: rosa

Wuchshöhe: 10 cm

Wuchsform: horstig, verholzend

Pflanzung: einzeln oder in kleinen Gruppen

Wasserbedarf: trocken

Lichtbedarf: Sonne

Verwendung: Kräutergarten, Steingarten, Balkonkasten

Winterhärte: gut

immergrün: ja

giftig: nein

 

6,50 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Zitronen-Melisse (Melissa officinalis)

Melissa officinalis

 

bekannte Tee-, Küchen- und Heilpflanze mit stark zitronigem Aroma, Blätter am besten frisch verwenden, für lockere, kalkreiche Böden

 

Blütezeit: VI-VIII

Blütenfarbe: weiß

Wuchshöhe: 70 cm

Wuchsform: große Bestände durch kurze Ausläufer

Wasserbedarf: trocken bis frisch

Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten

Verwendung: Kräutergarten

Winterhärte: sehr gut

immergrün: nein

giftig: nein

 

5,50 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Kräuter, viele sind auch Heilkräuter zählen zu unseren ältesten Nutzpflanzen. Schon vor tausenden von Jahren wussten Menschen sie zu nutzen. Erst in jüngerer Zeit jedoch wurden sie kultiviert und gezielt zur Herstellung von Medikamenten verwendet. Die heilende Wirkung der Kräuter steckt oft auch in ihrem Namen. Wir haben eine Auswahl der typischen Küchenkräuter für Sie zusammengestellt – selbstverständlich die jeweilige Urform. Doch eignen sich viele der Kräuter nicht nur medizinisch, sondern auch als Gewürze. So zum Beispiel der Majoran, der auf keiner Pizza fehlen darf. Er wächst übrigens auch auf trockenen Wiesenstandorten. Versuchen Sie es doch mal! :-)