Spätblühende Stauden

Du möchtest ein Staudenbeet für Wildbienen, Hummeln, Wespen & Schmetterlinge anlegen? Die passenden Pflanzen dafür findest du hier.


Wenn die üppige Frühjahrsblüte vorbei ist, gewinnen die spät blühenden Stauden an Bedeutung. Heimische, später im Jahr blühende Pflanzen finden Sie in dieser Rubrik. Im Beschreibungstext zu jeder Pflanze ist leicht zu erkennen, ob es sich um eine einheimische Pflanze handelt oder nicht.

 

Preistransparanz: Durch den Einkauf in unserem Online-Shop unterstützt du das Anlegen und Pflegen naturnaher Flächen, sog. "Lebensinseln". Der gesamte Gewinn fließt in die Förderung naturnaher Flächen. Es kann daher sein, dass manche Preise von den Preisen bei einem Kauf direkt ab Hersteller abweichen. Mehr dazu in den FAQ

Ähriger Ehrenpreis

Veronica spicata Rotfuchs

 

Dieser reichblühende Ehrenpreis bereichert den Garten im Sommer mit seinen rosa-roten kerzenartigen Blütenständen. Der Ehrenpreis ist in Europa heimisch.

Veronica spicata Rotfuchs bevorzugt einen lockeren, humosen Boden in voller Sonne. Sie kann sehr gut auf warmen Terrassen und auf kleinen Böschungen eingesetzt werden.

 

Endhöhe: 30 cm

Blütezeit: Juli bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 8 bis 12

Lieferung: Topfballen

 

11,25 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Blaustrahlhafer

Helictotrichon sempervirens

 

Helictotrichon sempervirens ist ein ursprünglich in Europas trockenen Gebieten heimisches Ziergras. Hellgelbe Blütenrispen, die sich im Wind sanft wiegen, auf graublauen steifen Blättern zeichnen diese horstbildende, dichte und wintergrüne Staude aus. Heiße, trockene Phasen im Sommer werden von dieser Wildstaude gut überstanden. Der Blaustrahlhafer eignet sich für den mediterranen Garten oder zur Auflockerung im Staudenbeet, er bildet keine Ausläufer.

 

Der Boden sollte gerne mager und nährstoffarm sein. Zudem liebt der Blaustrahlhafer einen warmen und sonnigen Standort.

 

Endhöhe: 60 bis 80 cm

Blütezeit: August

Pflanzenbedarf pro m²:

Lieferung: Topfballen

 

10,50 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Braunelle

Prunella grandiflora

 

Prunella grandiflora hat eine violette Blüte in dichten, endständigen Ähren. Das Blatt ist eiförmig-lanzettlich und gestielt. Die Braunelle findet sich bei uns häufig in eher selten gemähtem Rasen. Sie ist in Deutschland heimisch.

Als Standort sollte ein nährstoffreicher, frischer bis feuchter  Boden in wechselsonniger Lage gewählt werden.

 

Endhöhe: 20 cm

Blütezeit: Juli bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 11

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Eisenhut

Aconitum napellus

 

Der Eisenhut, botanisch Aconitum napellus, hat helmförmige, blauviolette Einzelblüten, welche in dichten Trauben zusammen stehen. Der Eisenhut ist ein Relikt aus der letzten Eiszeit und in unseren Breitengraden heimisch. Im Volksmund wird er auch "Hundswürger" genannt, da Hunde angeblich die Wurzeln ausgraben und fressen, was ihnen nicht gut bekommt, da der Eisenhut giftig ist. Achten Sie beim Pflanzen also darauf, dass Kinder oder Hunde nicht Gefahr laufen, sich an der Pflanze zu vergiften!

 

Er gedeiht auf frischen bis feuchten Böden, in sonniger bis halbsonniger Lage.

 

Endhöhe: 120 cm

Blütezeit: Juli bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 6

Achtung: Giftig!

Lieferung: Topfballen

 

11,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Eisenkraut

Verbena bonariensis

 

Sehr schöne Solitärstaude, die über den ganzen Sommer den Garten mit ihren lavendelfarbenen bis dunkel-violetten Blüten schmückt. Ein sehr schöner Effekt wird erzielt, wenn man das Hohe Eisenkraut mit gelben Solitärstauden kombiniert. Das Eisenkraut ist in Deutschland heimisch.

Der Standort für das Eisenkraut sollte sonnig und der Boden humos und nährstoffreich sein. Verbena bonariensis sollte im Frühjahr gepflanzt werden, da diese Staude nur einjährig ist, sich aber meist durch Aussaat am Standort etabliert.

 

Endhöhe: 120 bis 150 cm

Blütezeit: Juli bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 7 bis 8

 Lieferung: Topfballen

 

11,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Flockenblume, Berg Flockenblume

Centaurea montana

 

Sehr schöne Staude mit Wildcharakter, die sich mit blauen Blüten über den Sommer schmückt. Das Blatt von Centaurea montana ist leicht silbrig-grün. Flockenblumen gibt es unzählige Arten. Sie sind auch in Deutschland heimisch.

Die Berg-Flockenblume liebt einen einfachen, frischen bis trockenen Boden und wächst in der Natur im lichten Schatten größerer Gehölze und an offenen Waldrändern. Aber auch sonnige Lagen werden von der Flockenblume gerne angenommen.

 

Endhöhe: 50 cm

Blütezeit: Juni bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 6

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Gamander, Sommergrüner Gamander

Teucrium chamaedrys

 

Teucrium chamaedrys ist eine bodendeckende und ausläufertreibender Pflanze mit hellpurpurfarbenen Blüten im Sommer. Das kleine Blatt ist glänzend grün und besitzt an den Blattseiten einige kleine Zähnchen.  

Der Sommergrüne Gamander gehört zur Gruppe der Halbsträucher, so dass die basalen Triebe im Laufe der Jahre verholzen. Der Gamander kann sehr gut in Wildstaudenpflanzungen, sowie in Stein- oder Heidegärten eingesetzt werden. 

 

Endhöhe: 25 bis 30 cm

Blütezeit: Juli bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 7 bis 10: 6

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Gold Felberich

Lysimachia punctata

 

Lysimachia punctata ist eine gelbblühende Form des felberich. Die Blätter sind lanzettlich, weich behaart  und in Quirlen an den Trieben angeordnet. Der Gold Felberich ist bei uns heimisch.

Der geeignete Standort sind nährstoffreiche, frische bis feuchte Böden in wechselsonniger Lage.

 

Endhöhe: 80 cm

Blütezeit: Juni bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 6

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Katzenminze

Nepeta faassenii

 

Die Katzenminze hat ein eiförmiges, gesägtes, runzliges, silbergrauen und duftendes Blatt. Die Blüte ist  an dünnen Stiele in Quirlen übereinander mit einer lilablauen Farbe. Die Katzenminze ist heimisch in Süd-,Ost- und Mitteleuropa, im östlichen Mittelmeergebiet, Afrika, West- und Mittelasien bis zum Himalaya.

Sie bevorzugt einen nährstoffreichen, durchlässigen Boden in voller Sonne. Wärme und Sommerstrockenheit wird von ihr bevorzugt.

 

Endhöhe: 25 cm

Blütezeit: Juni bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 10

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Königskerze

Verbascum nigrum Album

 

Im Sommer kann man sich an den sehr langen weißen Doldenrispen erfreuen. Die einzelnen Blüten besitzen kontrastreiche rote Staubfäden. Verbascum chaixii Album hat wintergrünes, rosettenartiges Laub. Die Königskerze ist weit verbreitet. Wir empfehlen eine Pflanzung nur im heimischen Garten.

Königskerzen lieben einen nährstoffarmen, leicht trockenen Boden in vollsonniger Lage. Sie lässt sich schön in höheren Staudengruppen oder als Abschluß von Staudenrabatten einsetzten.

 

Endhöhe: 100 bis 140 cm

Blütezeit: Juli bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 3 bis 5

Lieferung: Topfballen

 

10,35 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Kugeldistel

Echinops ritro

 

Derzeit nicht lieferbar!

 

Die Kugeldistel (Echinops ritro) trägt ihren Namen durch die kugelartigen Blütenstände und den sternförmigen silbervioletten Blüten. Das Blatt ist silbriggrün. Diese Art der Kugeldistel ist in Mitteleuropa heimisch.

Als Standort bevorzugt sie ein sonniges Plätzchen auf frischem Boden.

 

Endhöhe: 110 cm

Blütezeit: Juli bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 6

Lieferung: Topfballen

 

10,35 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Margerite

Leucanthemum Polaris

 

Leucanthemum Polaris schmückt im Sommer mit zahlreichen weißen Blüten den heimischen Garten. Die Blüte besitzt sehr viele weiße Petalen, eine gelbe Mitte und wird von Insekten gern beflogen. Das Blatt ist lanzettlich, dunkelgrün und bildet einen schönen Kontrast zur hellen Blüte. Alle Sommer-Margeriten lassen sich als Schnittblume für die Vase verwenden. Margeriten sind in ganz Europa heimisch.

Die Sommer-Margerite Polaris bildet stabile Horste aus und gedeiht besonders gut auf frischem Boden in sonniger Lage. Bei strengen Frost ist ein Winterschutz ratsam.

 

Endhöhe: 90 cm

Blütezeit: Juli bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 6

Lieferung: Topfballen

 

10,35 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Ochsenauge

Buphthalmum salicifolium

 

Das Ochsenauge ist eine heimische, anspruchslose Wiesenpflanze. Buphthalmum salicifolium zeichnet sich mit seinen goldgelben Blüten als Dauerblüher aus. Das Laub ist grün und besitzt eine lanzettliche Form.

Bevorzugt wird ein trockener bis frischer, kalkhaltiger Boden an sonnigen Stellen.

 

 

Endhöhe: 50 cm

Blütezeit: Juni bis Oktober

Lieferung: Topfballen

 

10,35 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Rote Lichtnelke

Echinops ritro

 

Lychnis chalcedonica hat eine schöne feuerrote Blüte und ein hellgerünes Blatt. Lichtnelkenarten sind mit Ausnahme des östlichen Teils in Europa heimisch geworden.

Sie wächst besonders auf gut mit Nährstoffen und Humus versorgten, zeitweilig austrocknenden Böden in voller Sonne.

 

Endhöhe: 100 cm

Blütezeit: Juni bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 13

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Schafgarbe

Achillea filipendulina

 

Die Schafgarbe wächst aufrecht und besitzt ein silbergraues Blattwerk. Die Einzelblüten der Achillea filipendulina Coronation Gold sind  zu einer flachen goldgelben Scheindolde zusammengefasst.

Der Standort sollte gut mit Humus und Nährstoffen versorgt sein und in voller Sonne liegen. Die Schafgarbe ist eine heimische Wildstaude.

 

Endhöhe: 70 cm

Blütezeit: Juni bis Oktober

Pflanzenbedarf pro m²:  4 bis 5

 

9,75 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Salbei (Garten-Salbei Blauhügel)

Salvia nemorosa Blauhügel

 

Salvia nemorosa Blauhügel hat ein mattgünes, straff aufrechtes, kompaktes Blatt und eine hellblaue Blüte. Salbeiarten sind fast weltweit beheimatet. Dieser Garten-Salbei sollte jedoch im heimischen Garten und nicht darüber hinaus gepflanzt werden.

Es gedeiht besonders auf nährstoffreichen, frischen, zeitweise auch trockenen Böden in voller Sonne.

 

Endhöhe: 40 cm

Blütezeit: Juni bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 7

Lieferung: Topfballen

 

9,75 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Sterndolde

Astrantia major

 

Die heimische Staude Astrantia major ist geschmückt mit grau-weißen Scheinblüten und Hochblättern. Das glänzend grüne Laub ist handförmig gelappt. Die Große Sterndolde ist in fast ganz Mitteleuropa heimisch.

Sie fühlt sich wohl auf humosen und feuchten Böden im kühlen Schatten von Gehölzen. Aber auch feuchte, sonnige Wiesen werden toleriert.

 

Endhöhe: 50 cm

Blütezeit: Juni bis Juli

Pflanzenbedarf pro m²: 5

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Strandroggen

Leymus arenarius

 

Der Strandroggen hat blau-grüne Stängel und Blätter, damit ist dieses Gras ein Blickfang im Staudenbeet. Die Blütenstände sind bräunlich und erscheinen im Sommer. Gut geeignet ist diese heimische Grasart zur Dünen- und Hangbefestigung. Da der Strandroggen sich über Ausläufer verbreitet empfehlen wir eine Wurzelsperre einzusetzen.  

Leymus  arenarius sollte an einen sonnigen trockenen Standort gepflanzt werden.

 

Endhöhe: 100 cm

Blütezeit: Juni bis Juli

Pflanzenbedarf pro m²: 4 bis 6

Lieferung: Topfballen

 

6,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Skabiose (Garten-Skabiose)

Scabiosa caucasica Perfecta

 

Scabiosa caucasica Perfecta zeichnet sich aus durch eine schöne hellblaue Blüte in langgestielten, gegabelten Blütenstände. Das Blatt ist graugrün. Skabiosen findet man in fast ganz europa, auch wild in Magerwiesen. Diese Art eignet sich besonders gut für naturnahe Gartenanlagen als heimische Staude.

Sie braucht einen nährstoffreichen, humosen, trockenen bis frischen Boden in voller Sonne.

 

Endhöhe: 80 cm

Blütezeit: Juni bis Oktober

Pflanzenbedarf pro m²: 7

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Silberdistel

Carlina acaulis

 

Derzeit nicht lieferbar!

 

Die silberweißen Hüllblätter geben der Carlina acaulis ihren Namen. Die Blätter sind fiederteilig und sehr dornig. Die Silberdistel ist in großen Teilen Europas heimisch. Auch in Mitteleuropa gibt es natürliche Vorkommen.

Am besten geeignet sind Standorte an sonniger Stelle auf trockenem bis frischem Boden.

 

Endhöhe: 20 cm

Blütezeit: Juni bis September Oktober

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Sterndolde Claret

Echinops ritro

 

Astrantia major Claret zeichnet sich aus durch eine dunkelrote, doldenartige Scheinblüte. Das Blatt ist handförmig und grün. Die Große Sterndolde ist in Deutschland heimisch. Diese Zuchtform sollte jedoch nur im Garten angepflanzt werden. Sie benötigt als Standort einen frischen Boden in halbschattiger Lage.

 

Endhöhe: 60 cm

Blütezeit: Juni bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 5

Lieferung: Topfballen

 

15,75 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Sumpf Vergissmeinnicht

Myosotis palustris

 

Myosotis palustris hat eine blaue Blüte mitgelbem Auge, welche gelegentlich rosa oder weiß erscheint. Das Blatt ist länglich lanzettlich und weich behaart. Das Sumpf Vergissmeinnicht ist in Deutschland heimisch.

Es benötigt sumpfige bis mäßig feuchte Böden in voller Sonne.

 

Endhöhe: 30 cm

Blütezeit: Mai bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 13

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Walderdbeere, weißfruchtend

Fragaria vesca Alba

 

Derzeit nicht lieferbar!

 

Fragaria vesca Alba zählt zu den Küchen- und Heilkräutern und hat eine weiße Blüte. Diese Wald-Erdbeere entwickelt über den Sommer laufend kleine Erdbeeren mit weißer Fruchtfarbe. Sie ist raschwüchsig und deckt den Boden gut ab.

Sie sollte an einen Platz mit frischem Boden und in sonniger Lage gepflanzt werden. Die Walderdbeere ist nicht der Vorfahre unserer großfrüchtigen Kultur-Erdbeere. Die Walderdbeeren, heimisch in den gemäßigten Zonen Europas und Asiens, waren schon in der Steinzeit bekannt und wurden auch bereits in der Antike kultiviert.

 

Endhöhe: 20 cm

Blütezeit: Juli bis Oktober

Pflanzenbedarf pro m²: 8 bis 12

Lieferung: Topfballen

 

8,85 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Wasserdost, gemeiner Wasserdost

Eupatorium cannabinum

 

Derzeit nicht lieferbar!

 

Eupatorium cannabinum hat eine eher unscheinbare rosa Blüte und ein lanzettlich, matt grünes Blatt. Der Wasserdost ist in Deutschland heimisch.

Er gedeiht besonders auf feuchten boden in sonnig bis halbschattiger Lage.

 

Endhöhe: 150 cm

Blütezeit: August bis September

Pflanzenbedarf pro m²: 3

 

10,35 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Wollziest

Stachys byzantina

 

Die Blätter von Stachys byzantina Silver Carpet sind stark weiß befilzt. Das Blatt ist immergrün und besitzt auch im Winter eine auffallende Attraktivität. Die Blüte ist purpurfarben, tritt aber kaum in Erscheinung.

Der Wollziest liebt einen sonnigen Standort in gut wasserdurchlässigen Boden. Vor allem Böden mit Winternässe sollten gemieden werden. Diese winterharte Staude kann sehr gut als Bodendecker für Terassen, trockene Rabatten oder auch als Dachbegrünung eingesetzt werden.

 

Endhöhe: 15 cm

Blütezeit: Juli bis September, aber kaum blühend

Lieferung: Topfballen

 

11,85 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Zwerg-Alant

Inula ensifolia

 

Inula ensifolia hat eine gelbe einfache Blüte und ein spitzes, behaartes Blatt. Die in Osteuropa und im östlichen Mitteleuropa heimische Trockenrasenpflanze sollte nur im privaten Garten angepflanzt werden.

Als Standort empfiehlt sich ein kalkhaltiger, sandig-steiniger, durchlässiger Boden in voller Sonne.

 

Endhöhe: 25 cm

Blütezeit: Juli bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 10

Lieferung: Topfballen

 

7,65 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Wochen1

Spätblüher: Blühende Wild-Stauden im Herbst

Im Herbst bietet uns die Natur besonders schöne Farben. Wildblumen können auch im Herbst noch üppig blühen. Dies ist wichtig für beispielsweise Falter, die noch im Spätsommer und Herbst unterwegs sind, ehe sie sich in Reisighaufen oder Holzstabeln für die Winterrunde zurück ziehen.

Im Herbst konkurrieren vor allem die Malvengewächse und Astern miteinander. Üppig blühend im Herbst ist die Moschus-Malve (Malva moschata), die einen zarten Blütenduft verströmt. Auch das Sumpf-Vergissmeinnicht (Myosotis palustris), das wie viele Blühstauden und andere Wildstauden blaue Blüten entfaltet, ist im Herbst noch in voller Blüte. Daneben gibt es viele Wildstauden mit rosa oder gelb gefärbten Blüten, hierzu zählt zum Beispiel die heimische Berg-Aster (Aster amellus).