Frühe Blüten

Bio-Blumenzwiebeln für Puffer-Zone und Hotspot-Zone.

 

In dieser Kategorie findest du BIO-Zwiebelpflanzen. Gerade, wenn noch wenig los ist im Garten, erfreuen uns die Blumen aus Zwiebeln mit ihren Blüten. In der Natur und auch in den meisten Gärten sind die Zwiebelpflanzen rar geworden. Schade eigentlich, denn sie sind nicht nur Frühjahrsboten, sie helfen auch vielen frühen Insekten zu überleben.

 

Preistransparanz: Durch den Einkauf in unserem Online-Shop unterstützt du das Anlegen und Pflegen naturnaher Flächen, sog. "Lebensinseln". Der gesamte Gewinn fließt in die Förderung naturnaher Flächen. Es kann daher sein, dass manche Preise von den Preisen bei einem Kauf direkt ab Hersteller abweichen. Mehr dazu in den FAQ


Kleines Schneeglöckchen, Snowdrops (Galanthus nivalis) BIO

Snowdrops (Galanthus nivalis) BIO

 

Das Kleine Schneeglöckchen kommt in Frankreich, Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz in Laubwäldern ab Höhenlagen von meist 300 bis 600 Meter vor. Es ist bevorzugt auf Kalk zu finden. Das Kleine Schneeglöckchen kann bis zu 20 cm hoch werden. Die weisse Blüte hängt an einem Blütenstängel und wird von einem sogennanten Hüllblatt überragt. Es blüht von Februar bis März und liefert so wichtige Nahrung für die frühen Insekten im Jahr.

 

Blütezeit: Februar – März

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: sandig bis humos

 

 

23,95 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Krokus-Mix – BIO

Crocus Mix – BIO

 

Der Krokus ist wohl der bekannteste Vertreter früher Blumen im Garten. Er kommt beinahe weltweit vor und ist auch in Deutschland heimisch, dort vor allem in den Alpen und in höheren Lagen der Mittelgebirge. Es gibt inzwischen unzählig viele Sorten. Wir haben hier einige typische Farben zusammen gestellt. Diese Krokusse sind gut verwilderungsfähig. Mit Hilfe von Ameisen verbreiten sie sich über die Jahre im kompletten Garten. Die Ameise nimmt dazu das sog. "Appendix" das sich am Samenkorn des Krokus befindet auf, da es süß schmeckt und bringt das Samenkorn so unter die Erde wo es keimt.

 

Blütezeit: Februar – März

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: sandig bis humos

 

 

25,95 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Märzenbecher, Leucojum vernum – BIO

Leucojum vernum – BIO (Gravetye Giant)

 

Der Märzenbecher mit seinen weißen, glockenförmigen Blüten blüht meist schon vor März. Er wird auch als Frühlings-Knotenblume, Märzglöckchen oder Großes Schneeglöckchen bezeichnet. 

Die Nordgrenze der natürlichen Verbreitung in Deutschland entspricht etwa der Linie Hannover – Wittenberg – Cottbus, weiter nördlich gelegene Vorkommen beruhen auf Verwilderung. In Frankreich liegen die Vorkommen östlich einer Linie Laon – Le Puy. Man kann den Märzenbecher damit als heimische Art bezeichnen. Er passt wunderbar in jeden Garten, speziell unter Gehölze.

 

Blütezeit: Februar – April

Standort: schattig bis halbschattig

Boden: sandig bis lehmig

 

27,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Netzblatt Iris, Iris Reticulata – BIO

Iris Reticulata – BIO

 

Die Netzblatt-Iris bevorzugt einen sonnigen bis leicht schattigen Standort auf sehr durchlässigen und sommertrockenen, möglichst kalkhaltigem Boden. Setzen Am besten setzet man die Zwiebeln im Spätsommer oder Frühherbst etwa acht Zentimeter tief in die Erde. 

 

Die Iris reticulata blüht mit Ihren großen Knospen im Frühjahr im Hotspot auf einer Magerwiese oder im Steingarten. Sie wächst auch auf sommertrockenen Böden in voller Sonne. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Netzblatt-Iris liegt in Anatolien, dem nördlichen Irak und westlichen Iran und reicht bis in den Kaukasus. Sie wächst auf Bergwiesen und an steinigen Hängen bis in eine Höhe von etwa 2.700 Meter.

 

Die Wildart der Netzblatt-Iris ist zur Blüte bis zu 15 cm hoch. Die Pflanzen bilden nach der Blüte viele Tochterzwiebeln und die Mutterzwiebel stirbt ab. Die Tochterzwiebeln bilden meist erst im dritten Jahr wieder neue Blüten. Die Blüten öffnen sich je nach Standort und Witterung oft schon im Februar und halten bis Ende März.

 

Blütezeit: Februar – März

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: steinig bis kiesig, durchlässig

 

24,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Trauben-Hyatinthen MIX, Muscari Mix blue-white - BIO

Muscari Mix blue-white - BIO

 

Mit zahlreichen Einzelblüten erfreuen die Traubenhyazinthen im späten Frühjahr unser Herz. Weltweit gibt es etwa 60 Arten der zur Familie der Asparagaceae (Spargelgewächsen) gehörenden Gruppe. Durch Züchtungen und Selektionen sind eine Vielzahl von Sorten entstanden. Mit feinem Duft und langer Blütezeit sind die Frühblüher eine wertvolle Nahrungsquelle für Bienen und andere Insekten. Optimal entfalten sich die Blumenzwiebeln auf offenen Flächen, die erst im Sommer durch Laub beschattet sind. Muscari verwildern gut und besiedeln so nach und nach Ihren Garten.

  

Blütezeit: April

Höhe: 10 – 15 cm

Standort: sonnig (bis halbschattig)

Boden: sandig, durchlässig

 

23,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Turkistanische Tulpe, Tulipa Turkestanica - BIO

Tulipa Turkestanica - BIO

 

Diese Wildtulpe hat weiße sternförmige Blüten. Sie ist ein wahrer Magnet für Bienen und Hummeln, schon früh im Jahr. Sie fühlt sich im Steingarten ebenso wohl wie in der Magerwiese. 

Tulipa turkestanica stammt von den steinigen Hängen des westlichen Tien-Shan-Gebirges und des West-Pamirs und ist seit ca. 1880 als Kulturform in Deutschland angekommen. 

 

Tulipa turkestanica ist eine der am frühesten im Jahr blühenden Wildtulpen und passt gut zu naturnahen Bepflanzungen und somit auch in einen Hortus. Schöne Kombinationen ergeben sich auch mit anderen Wildtulpen oder Polsterstauden, wie Strand-Grasnelke (Ameria maritima) oder Teppich-Thymian (Thymus serpyllum). 

  

Blütezeit: März - April

Höhe: 15 – 25 cm

Standort: sonnig (bis halbschattig)

Boden: steinig bis kiesig, durchlässig

 

23,95 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Wochen1

Winterling - Eranthis hyemalis – Bio

Eranthis hyemalis – BIO

 

Der Winterling blüht bereits zum Ende des Winters hin und ist damit einer der ersten Blüher der seine grellen gelben Kelche aus dem Schnee reckt. Die ersten überwinterten Hummeln und Honigbienen sind zu dieser Zeit meist die einzigen, die sich über Nektar und Pollen der Pflanze freuen. Doch gerade wegen der frühen Blüte ist der Winterling so beliebt bei Insekten wie Menschen. Ganz besonders eignen sich Winterlinge zur Unterpflanzung von Sträuchern und Bäumen, wo sie sich ungestört vermehren können. Sie sind für frühjahrshelle, nicht zu trockene Gartenplätze ideal. Ein nicht zu schwerer Lehmboden, etwas kalkhaltig, sagt den Winterlingen zu.

Die ursprüngliche Heimat des Winterlings reicht von Südostfrankreich über Italien und Ungarn bis nach Bulgarien und in die Türkei, wo der Winterling vor allem in feuchten Laubwäldern und in Gebüschen und Weinbergen wächst. In West- und Zentraleuropa sowie in Nordamerika ist der Winterling ein eingebürgerter Neophyt.

  

Blütezeit: Februar – März

Höhe: 10 – 15 cm

Standort: sonnig bis schattig

Boden: sandig bis leicht lehmig

 

 

 

23,95 €

  • 1 kg
  • leider ausverkauft

Hinweis: Sie können diese Gehölze zum Teil auch als größere Pflanzen von uns beziehen. Bitte senden Sie Ihre Anfrage dazu an: info@lebensinseln-shop.de Vielen Dank!